Das Brautkleid!

Das Brautkleid ist das Herzstück einer jeden Hochzeit! Jeder fragt sich: “Wie sieht die Braut wohl aus?“ und auch für die Braut selbst ist die Wahl des richtigen Brautkleids ein tiefgreifendes Ereignis.

Jede Frau hat beim Gedanken an 'Ihr Brautkleid' eine ganz eigene Vorstellung. Allerdings gehen Phantasie und Realität manchmal auch gegenläufige Wege. Deshalb ist eine professionelle Beratung immer die beste Entscheidung. Fragen wie: „Welcher Stil passt zu mir?“ oder „Welche Farbe kann ich tragen?“ lassen sich am besten mit einem Experten klären.

Wir möchten Ihnen bei der Suche nach 'dem richtigen Brautkleid' ein paar professionelle Tipps vom Profi zur Hand geben, damit Ihre Suche auch erfolgreich verläuft. Dafür gibt es ein Paar 'Goldene Regeln' die Sie unbedingt beachten sollten.

Erstens, fangen Sie nicht zu spät mit Ihrer Suche an.
Circa 6 Monate sollten Sie schon einplanen. Es sei denn, Ihre Vorstellungen sind bereits sehr konkret.

Zweitens, die Wahl des richtigen Hochzeitsausstatters.
Aus Erfahrung können wir sagen, maximal 3 Hochzeitsausstatter reichen vollkommen aus. Denn zu viel Input erschwert nur die Suche.

Drittens, unbedingt vorab beim Hochzeitsausstatter einen Termin vereinbaren.
Da in der Regel spontane Anproben eher selten funktionieren. Außerdem hat so Ihre Beraterin die Möglichkeit, durch Ihre telefonischen Angaben, bereits im Vorfeld eine Auswahl mit Ihren Wünschen zusammenzustellen.

Viertens, nehmen Sie nicht zu viele Berater/innen mit zu Ihrem Beratungstermin.
Denn wie ein Sprichwort sagt, verderben zu viele Köche den Brei. Wählen Sie eine Person, der Sie vertrauen und auf deren Meinung Sie besonderen Wert legen. Das können die beste Freundin, die eigene Mama oder gar die zukünftige Schwiegermutter sein. Denken Sie auch daran, falls Sie oder Ihre Begleiterinnen Kleinkinder haben, dass diese auch die eigene Aufmerksamkeit beeinflussen können und einen Besuch beim Hochzeitsausstatter möglicherweise zu einem eher anstrengenden als zu einem traumhaften Erlebnis werden lassen können.

Fünftens, wenn Sie einen Anprobetermin vereinbart haben,
denken Sie an folgende Utensilien für die Brautkleidanprobe: Naylonstrümpfe, halterlosen BH, hohe Schuhe und eine Haarspange (nur bei langen Haaren und wenn Sie optional eine Hochsteckfrisur in Betracht ziehen).

Wenn Sie diese Punkte beherzigen, kann Ihnen eigentlich nichts schlimmes widerfahren und der Besuch beim Hochzeitsausstatter Ihres Vertrauens wird ein voller Erfolg. Viele zukünftige Bräute fragen sich auch, wie so ein Besuch beim Hochzeitsausstatter eigentlich im Detail abläuft? Auch bei dieser Frage können wir Ihnen mit unseren Erfahrungen weiterhelfen.