Heiratsanträge bei in due

Auch das in due Team kann in puncto Heiratsanträge so einiges nachweisen.
So verschieden die Mitarbeiter sind, desto verschiedener waren auch ihre Heiratsanträge und wir waren teilweise wirklich überrascht.

Auf dieser Seite möchte wir Ihnen unsere Geschichten vorstellen und Ihnen
gern näherbringen.

Unsere Heiratsanträge - Christina, Vertrieb

Der erste Antrag erzählt von unserer Kollegin Christina aus dem Vertrieb, deren Mann gleich einen besonderen Tag für die Frage der Fragen gewählt hat.

„Mein Mann bat mich damals zu meinem Geburtstag, dass wir reinfeiern.
Es wunderte mich, dass er ohne Gäste so einen Aufstand machen wollte.
Als es dann endlich so weit war, durfte ich mein Geschenk auspacken. Danach meinte er, dass aber noch etwas fehlen würde. Er wünscht sich, dass ich Ihn heirate.

Einen kurzen Moment hielt ich das für einen Scherz, doch dann holte er
den Verlobungsring hervor. Natürlich war ich gerührt und habe ja gesagt.“

Unsere Heiratsanträge - Rebecca, Grafik

Als nächstes stellen wir Ihnen den Antrag unserer Kollegin Rebecca aus der Grafik vor:

„Im Oktober 2012 wurde ich von meinem Freund überrascht. Ich wurde ins Auto gepackt und wir sind zum Stadtrand gefahren, wo man einen schönen Ausblick auf die Stadt hat. Alles war dunkel, nur die Stadt war hell erleuchtet.
Wir genossen den Ausblick bei einem Glas Sekt.

Dann bekam ich ein Geschenk. Ganz gespannt und auch verwundert packte ich aus. Ein Fotobuch! Vorne ein buntes Mosaik mit kleinen Erinnerungsfotos aus unserer Kennenlernzeit. Innen dann unsere Geschichte vom Anfang bis zu dem Augenblick mit Bildern untermalt. Auf der letzten Seite stand dann, er würde mir noch etwas sagen wollen. Mein Bauch hat wie wild gekribbelt und er hat mich gefragt ob ich ihn heiraten will.“

Unsere Heiratsanträge - Marie, Redaktion

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen den Antrag von Marie aus der Redaktion vorstellen. Wir waren ganz überrascht - denn sie selbst hat um die Hand Ihres Mannes angehalten.

"Wir waren bereits 4 Jahre zusammen, lebten in einer gemeinsamen Wohnung und hatten ein gemeinsames Kind, so dass ich eines Tages dachte, dass eine Hochzeit unser Glück festigen könnte. Da mein Mann aber absolut kein Romantiker ist und wirklich keinen Sinn für diese Dinge hat, hatte ich mich dazu entschlossen, ihm die Frage aller Fragen zu stellen, denn ich wollte ja so gern heiraten... Und so hatte ich relativ schnell die Idee, ihm eine Save the Date Karte an unserem Kennenlerntag zu geben. Auf dieser Karte stand schon alles drauf ... Hochzeitstermin, Uhrzeit und Location der Feier (dies war natürlich nur alles ausgedacht).

Als dann unser 5. Jahrestag näher rückte und wir abends in unsere Lieblingsrestauration gingen wurde ich dann doch ziemlich nervös. Ich legte ihm einfach dann die Karte auf seinen Platz. Er konnte erst nichts damit anfangen, denn auf der Karte stand: Bitte ganz, ganz doll merken!. Als er die Karte dann umdrehte und merkte was da gerade passierte sagte er: Also den Ring habe ich schonmal dabei, ich wollte dich nämlich auch heute Abend fragen.

Ich ärgere mich heute noch manchmal ...".