Pflege und Schutz für Ihr Haar

Glänzendes und voluminöses Haar ist wohl für jede Braut das A und O der eigenen Hochzeitsfrisur. Allerdings hat auch jede Frau mit dem einen oder anderen Haarproblem zu kämpfen. Der morgendliche Blick in den Spiegel kann da schonmal ab und zu negativ ausfallen, da Ihre Haare nicht das machen was Sie wollen.

Wenn dann die Frau auch noch retten möchte, was zu retten ist und ihr Haar mit den unterschiedlichsten Pflegeprodukten „verwöhnt“, geht das meistens nach hinten los, da man nicht immer weiß welches Produkt für welchen Haartyp oder für welches Haarproblem gedacht ist.

Egal ob trockenes, fettiges, sprödes oder poröses Haar - hier erfahren Sie , mit welchen Pflegetipps Sie Ihr Haar für die Hochzeit fit bekommen und wie Sie es schützen können.

Die richtige Pflege für jeden Haartyp

Antistatik-Schutz
Spezielle Hitzeschutz-Sprays und Styling-Lotions enthalten einen Antistatik-Schutz. Diese Sprays eignen sich besonders bei besonders feinen und
glatten Haaren. Eine Bürste mit natürlichen Wildschwein-Borsten ist zwar kostenintensiver, wirkt aber Wunder und ist sehr empfehlenswert.

Colorationen
Ständiges Colorieren mit chemischen Farben schwächen Ihr Haar und schädigen es extrem. Wechseln Sie auf natürliche Haarfarben, wie beispielsweise Henna. Mit diesen Farben erzielen Sie neben einer langanhaltenden Coloration auch die richtige Pflege. Bei der weiteren
Haarpflege empfehlen wir Ihnen Shampoos mit Kamillen-, Henna- oder Walnussschalenextrakt.

Feines Haar
Feines Haar ist besonders anfällig vor dem Austrocknen. Verwenden Sie regelmäßig Pflegeprodukte mit Hitzeschutz. Achten Sie darauf milde Pflegeprodukte anzuwenden, da feines Haar auch besonders feine Pflege benötigt. Es ist besonders schnell anfällig und benötigt daher intensive
und häufige Haarwäschen.

Fettiges Haar
Um fettige Haare endlich in den Griff zu bekommen verwenden Sie ein Trockenshampoo. Kaltes Wasser hilft gegen einen fettigen Ansatz, hierzu
lassen Sie kaltes Wasser den Scheitel entlang laufen. Diese Vorbeugung sollten Sie regelmäßig anwenden. Gut gegen fettiges Haar sind auch spezielle Kämme mit Naturborsten.

Frizzy Hair
Am besten bekommen Sie Frizzy Hair mit einem glättenden Anti-Frizz-Haargel, oder Serum in den Griff. Bitte beanspruchen Sie Ihr Haar mit ständigem Föhnen, Glätten oder Eindrehen nicht zusätzlich. Gönnen Sie Ihrem Haar eine Verschönerungspause.

Föhnen
Kennen Sie das, dass Ihre Haare nach dem Föhnen spröde und glanzlos sind und nicht das gewünschte Volumen haben? Ursache dafür ist das falsche Föhnen. Föhnen Sie Ihr Haar nicht direkt und in unmittelbarer Nähe zur Kopfhaut, sondern in etwa 30 cm Abstand. Lassen Sie die Föhnluft vom
Ansatz in die Haarspitzen gleiten. Um Ihr Haar geschmeidig und glänzend zu bekommen, verwenden Sie vor dem Föhnvorgang ein Pflegeprodukt mit einem Hitzeschutz.

Haarwirbel
Jeder kennt Sie, jeder hat sie – Haarwirbel. Sie verhindern uns so manche Trendfrisur, da sie an den unvorteilhaftesten Stellen sitzen. Bei Haarwirbeln kommen selbst Stylisten und Haarprofis an ihre Grenzen, denn leider sind Haarwirbel genetisch veranlagt und begleiten uns unser ganzes Leben. Sie sollten hierzu Ihrem Friseur vertrauen und sich für die richtige Frisur beraten lassen.

Locken bändigen
Widerspenstigen Locken fehlt oft die Feuchtigkeit und somit verliert das Haar an Glanz. Eine feuchtigkeitsspendende Haarmaske ist hier die richtige Lösung. Beim Föhnen verwenden Sie bitte einen Diffuser, somit erzielen Sie super schöne Locken.

Schuppen vorbeugen
Trockene Kopfhaut kann zu trockenen und feinen Schuppen führen. Auslöser sind besipielweise entfettende Haarshampoos oder äußere Umstände wie Klimaanlagen oder die Heizungsluft. Fettige Kopfschuppen bilden sich dagegen, wenn man von natur aus zu fettiger Kopfhaut neigt.

Bitte beachten Sie, dass bei trockenen Schuppen keine Anti-Schuppen Shampoos helfen. Verwenden Sie lieber ein mildes Shampoo, das speziell für trockene und empfindliche Kopfhaut entwickelt wurde.

Bei fettigen Schuppen können Sie Anti-Schuppen Shampoos verwenden. Sie sollten das Shampoo bis zu dreimal in der Woche anwenden und einige Minuten einwirken lassen.

Splissige Haarspitzen
Bei splissigen Haarspitzen hilft leider nur der regelmäßige Gang zu Ihrem Frisör. Lassen Sie Ihre Spitzen regelmäßig schneiden. Um die Haare gut zu schützen und auch der Sonnenstrahlung vorzubeugen empfehlen wir Ihnen Feuchtigkeitsmasken und Haarkuren, die Ihre Haare wieder glänzen lassen und pflegen.

Sprödes Haar
Eiweiß kann kraftloses und sprödes Haar geschmeidig machen. Verwenden Sie deshalb Shampoos, Haarbalsam und Kuren, die Proteine enthalten. Eine stimulierende Kopfhautmassage beugt bei regelmäßiger Anwendung sprödem Haar vor.

Trockenes Haar
Um trockenen Haaren vorzubeugen empfiehlt es sich vor dem Föhnen eine Feuchtigkeitspflege in die Haare einzumassieren. Falls Sie auf chemische Produkte verzichten müssen, finden Sie in Ihrem Haushalt viele wichtige Feuchtigkeitsspender. Besonders hilfreich sind hierzu Avocado- oder Sonnenblumenöle.

Widerspenstiges Haar
Widerspenstige Haare bekommt man am besten mit einem festigenden Föhnspray in den Griff. Ein Volumenspray gibt den Haaren extra Halt. Die
Haare im Anschluss kopfüber zu föhnen bringt noch den nötigen Volumenkick.