Hochzeitstortenformen

Bei der Gestaltung der eigenen Hochzeitstorte sind dem Brautpaar keine Grenzen gesetzt. Sie kann herzförmig, eckig oder rund, einstöckig oder mehrstöckig, selbsttragend oder etagerenförmig sein. Zuästzliche Säulen oder Attrappen sorgen für einen atemberaubenden Anblick und erhöhen die Torte um einiges. Neben der Hochzeitstorte haben sich aber auch die kleinen und süß-verzierten Cupcakes einen Namen gemacht und auch die Candy-Bar entzückt so manche Hochzeitsgesellschaft mit süßen Bonbon, Lollis und Küchlein.

Dennoch steht die Hochzeitstorte im Fokus auf der Hochzeitstafel und viele Brautpaare haben keine genaue Vorstellung davon, wie so eine Hochzeitstorte aussehen könnte und welche Möglichkeiten man hat. Bitte beachten Sie auch, dass die Größe der Hochzeitstorte in Relation mit Ihren Hochzeitsgästen stehen sollte. Es wäre sehr schade, wenn die Hochzeitstorte am nächsten Tag entsorgt werden müsste.

Ein kleiner Tipp von uns: Wählen Sie eine kleiner Größe der Hochzeitstorte und ergänzen Sie diese leckeren Cupcakes, diese können sich die Hochzeitsgäste in kleine Geschenktüten einpacken und mit nach Hause nehmen. Eine andere Idee sind unsere kleinen Küchlein in Einweckgläsern, diese sehen nicht nur dekorativ schön aus, sondern Sie haben damit gleich auch ein persönliches Gastgeschenk. Das leckere Rezept für unsere Miniküchlein im Glas finden Sie hier.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die verschiedenen Hochzeitstortenformen vorstellen, was Sie beachten sollten und welche Hochzeitstorte sich für welche Personenzahl eignet.

Die einstöckige Hochzeitstorte

Die einstöckige Tortenform eignet sich besonders wenn Sie eine herzförmige oder doppelherzförmige Hochzeitstorte bevorzugen. Egal ob Sie sich bei der Verzierung für essbare Dekoratonsmittel, echte Blumenarrangements oder einen üppigen Marzipanmantel entscheiden, diese Hochzeitstorte wird zum absoluten Höhepunkt einer jeden Hochzeitsfeier.

Eine einstöckige Hochzeitstorte reicht in der Regel für 45-55 Personen.

Die selbsttragende Hochzeitstorte

Bei der selbsttragenden Hochzeitstorte werden die einzelnen Torten ganz ohne Etagere aufeinandergesetzt. Die eckige Stufenform wirkt besonders edel und bietet viele Möglichkeiten der individuellen Verzierung und Dekoration. Bitte beachten Sie, dass auf Grund des Gewichtes die unteren Stufen einiges abhalten müssen. Verzichten Sie deshalb auf lockere, schaumige oder luftige Füllungen bei dieser Tortenform.

Eine selbsttragende Hochzeitstorte reicht in der Regel für 55-100 Personen, je nach Größe und Stufen der Hochzeitstorte.

Die etagenförmige Hochzeitstorte

Eine Hochzeitstorte mit eingebauten Etageren wirkt unglaublich imposant und edel. Die Etageren lassen die Hochzeitstorte um so einiges größer und mächtiger wirken. Bei dieser Hochzeitstorte können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, denn hier muss jede Etage der Torte einzeln dekoriert werden. Bei den Füllungen können Sie nach Herzenslust wählen und auf jeder Etage eine andere Füllung verwenden.

Eine etagenförmige Hochzeitstorte reicht in der Regel für 100- 115 Personen.

Die säulenförmige Hochzeitstorte

Die säulenförmige Hochzeitstorte ist ein kleines Meisterwerk, denn sie ist eine Mischung aus der selbsttragenden Hochzeitstorte und einer Hochzeitstorte mit Etageren, die durch Säulen aufgewertet wird. Durch die antik anmutenden Säulen wirkt die Hochzeitstorte größer, das Gesamtbild erscheint romantischer und anmutig. Bitte verzichten Sie auch bei dieser Form auf luftige, schaumige und Lockere Füllungen.

Eine säulenförmige Hochzeitstorte reicht in der Regel für 115-130 Personen.